Warum Einen Brenner Mit Harz Verwenden?

Posted on 23 Oct 13:29

Muss ich WIRKLICH einen Brenner für die Oberflächenbläschen in meinem Harz verwenden?

Um es kurz zu machen, unserer Meinung nach, JA, und hier sagen wir, warum …

Um Bläschen zu beseitigen ist ein Brenner das beste Werkzeug für den Job!




Sie haben uns ja über Bläschen reden hören.

Sie haben gesehen, wie wir in all unseren Videos Brenner verwenden, und Sie fragen sich vielleicht, warum das die beste Abwehrstrategie gegen Blasen ist.

Lassen Sie uns Ihnen das erklären.

 

Also ...

* Sie haben sorgfältig die gleichen Mengen an Harz und Härter abgemessen und angemischt...

* Sie haben das Harz aufgetragen und auf (oder über) die Kanten verteilt...

 

Und jetzt fällt Ihnen etwas auf...

Bläschen.

Bläschen beginnen an die Oberfläche des Harzes aufzusteigen.

 

Das liegt daran, dass unser cleverer Chemiker ArtResin mit einem Blasentrennmittel entwickelt hat. Ein Blasentrennmittel ermöglicht eine einfache Entgasung - das heißt, es regt die Blasen an, sofort an die Oberfläche zu steigen, so dass Sie sie ausbrennen können, bevor das Harz zu verdicken und auszuhärten beginnt.

 

Einige dieser Blasen springen von selbst auf, wenn sie an die Oberfläche gelangen, aber um eine makellose, glasartige Oberfläche zu bekommen, müssen wir auch den Rest loswerden!!!!

 

Es gibt daher ein paar verschiedene Ansätze, die da draußen herumschweben, wie man Bläschen loswerden kann. Lassen Sie uns ein paar der beliebtesten Methoden durchgehen:

Methode 1: Bläschen Mit Einer Nadel Aufpoppen

Bläschen platzen auf, wenn Sie sie mit einer Stecknadel oder einem Zahnstocher anpieksen, aber es ist eine arbeitsintensive Methode, und es ist ziemlich unmöglich, ein großes Kunstwerk in 45 Minuten zu bearbeiten (das ist die Verarbeitungszeit von ArtResin).

SCHLUSSFOLGERUNG: Verwenden Sie einen Zahnstocher oder eine Nadel nur für Ausbesserungen in letzter Minute :)

 

Methode 2: Bläschen Anpusten

Bläschen anzupusten kann dazu führen, dass sie aufpoppen, aber das ist auch eine super langsame Sache. Diese Methode mag bei sehr kleinen Teilen funktionieren, aber bei großen Kunstwerken ist sie auch sehr nicht realistisch.

SCHLUSSFOLGERUNG:  Nicht effizient!

 

Methode 3: Einen Föhn Benutzen

Während es stimmt, dass Wärme im Kampf gegen Bläschen definitiv hilft, ist die Hitze eines Föhnes einfach nicht ausreichend. Und denken Sie nur an all den Staub und die Haare in Ihrem Föhn oder in der Luft, die Sie über Ihre empfindlichen, nassen Kunstwerke jagen werden. Nichts als Ärger! Nein, danke!

SCHLUSSFOLGERUNG: Behalten Sie sich den Föhn für Ihre Haare!

 

Methode 4: Eine Heißluftpistole Verwenden

Na gut - Langsam bessert es sich. Die Wärme einer Heißluftpistole ist deutlich heißer als die eines Föhnes und beseitigt Bläschen sicherlich effizienter, als durch einen Strohhalm zu blasen oder mit einem Zahnstocher zu stochern. Aber schon wieder blasen Sie so viel Luft auf Ihr nasses Harz, mit sehr guten Chancen, auch Staub darüber zu verteilen.

SCHLUSSFOLGERUNG: Kein schlechter Anfang, aber wir haben es noch nicht geschafft.

 

Methode 5: Einen Butan- Oder Propangasbrenner Verwenden

 

Es gibt einfach keine Vergleiche für die Hitze und Intensität eines Brenner - es ist die einzige Methode, die wir hier im ArtResin Studio anwenden. Egal, ob Sie sich mit einem einfach zu bedienenden Handgerät wohler fühlen, wie unserer Artist Torch für kleine Werkstücke, oder einer größeren Propanversion, wie unserem Artist's Propane Torch Head (ein MUSS für große Werke!), eine Flamme ist Ihre beste Wahl, um Blasen wirklich herauszupicken und ein makelloses, kristallklares, ArtResin Finish zu erhalten!

Ein Brenner hilft nicht nur, die Bläschen zu beseitigen, sondern auch, dabei Oberflächenstaub zu verbrennen... win-win!!!!

Sobald Sie einmal einen Brenner benutzt haben, werden Sie niemals wieder auf eine andere Methode zurückgreifen wollen!

SCHLUSSFOLGERUNG: Ein Brenner ist absolut essentiell, wenn Sie professionelle Resultate wollen!

 

TIPP: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie Vorsicht und gesunden Menschenverstand walten lassen, wenn Sie mit einer offenen Flamme arbeiten. Niemals, niemals eine Flamme unbeaufsichtigt lassen. Arbeiten Sie in einem gut belüfteten Bereich und halten Sie die Flamme weit entfernt von brennbaren Stoffen.

Und es genügt zu sagen... wenn man unverantwortlich mit Feuer spielt, läuft man Gefahr, sich zu verbrennen.

 

TIPP: Achten Sie darauf, dass Sie beim Abfackeln Ihres Kunstwerks Ihren Brenner wie ein Bügeleisen bewegen. Halten Sie die Flamme weit genug von Ihrem Werkstück entfernt, damit Sie das Harz nicht verbrennen und immer, immer, immer in Bewegung halten, hin und her. Bleiben Sie nicht zu lange an einer Stelle stehen, sonst kommt es zu einem Überbrennen, das Gelbfärbung, Grübchen und Wellen verursachen und sogar Ihr Kunstwerk beschädigen kann.

Dieses Video ist in Englisch.



Und Patty lehrt uns in dieser unterhaltsamen Episode von "Oh Sh*t" über die Gefahren des Überdrehens!


Dieses Video ist in Englisch.